Mini-Apfelstrudel

Apfelstrudel mag doch jeder. In der Eltern-Zeitschrift wurde kürzlich ein tolles Rezept - Mini-Apfelstrudel vorgestellt. Mini-Chefin hat entschieden, es sieht gut aus und deshalb gingen wir fröhlich ans Werk. Meine kleine Bäckerin war begeistert und konnte bei diesem Rezept super mithelfen.
Zutaten*

Blätterteig (aus dem Kühlregal)
2 große süße Äpfel
2 EL Zucker
1/2 TL Zimt
4 EL zimmerwarme Butter
50 g gemahlene Haselnüsse
*wurden zum Originalrezept leicht abgeändert
Backofen auf 180° Heißluft vorheizen. 2 EL Butter mit den Haselnüssen ordentlich verkneten. Diese Arbeit ist super für Kinder geeignet, da sie nach Herzenslust gatschen können (unbedingt eine große Schüssel nehmen, dass ihr nicht alles am Boden wiederfindet). In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und würfelig schneiden.
Teig in 6 gleich große Stücke schneiden. Die Muffinform vorher mit Butter einfetten und den Teig sanft in die Mulden drücken. In die Mulden das Haselnuss-Butter-Gemisch verteilen. Äpfel mit Zimt und Zucker vermischen und ebenfalls auf den Teig geben. 
Teig oben zusammendrehen. Restliche Butter schmelzen und die Strudel damit bestreichen. Im Ofen 25-30 Minuten backen.
Mit Vanilleeis schmeckt es natürlich am besten.

Andrea