Wassermelonenmarmelade


Der Sommer lässt mal wieder auf sich warten. Die Stimmung lassen wir uns aber nicht verderben. Wenn der Sommer nicht in den Garten kommt, dann wenigstens auf unser Brot. Mini-Chefin liebt Wassermelonen. Dies brachte mich auf die Idee, die Sache mit der Wassermelonenmarmelade zu probieren.
Da wir absolut keinen Plan hatten, ob die Marmelade auch gut schmeckt, wurde das Experiment nur mit einer kleinen Menge ausprobiert. Gereicht hat es für 1 großes Marmeladeglas und 3 kleine Weckgläser.

Zutaten
600 g Wassermelonen 
200 g Gelierzucker (3:1)
Saft einer Zitrone

Wassermelonen bestehen bekanntlich aus sehr viel Wasser. Damit die Marmelade auch einigermaßen fest wird, die Marmelade lange aufkochen. 
Die Marmelade hat wirklich einen sehr melonigen Geschmack. Auf ein Schwarzbrot schmeckt sie uns nicht. Sehr gut ist sie aber auf einer frisch getoasteten Toastscheibe oder auf weißem Baguette als Nachmittagsjause. Wir lassen sie uns auf jeden Fall schmecken, während wir nach draußen in den Regen blicken.

Andrea